Dekor

Als Dekor bezeichnet man Leichtbaudecken aus dünnen, manchmal auch stuckierten Holzleisten oder Gipskartonplatten, die unter den Dachstuhl oder die eigentliche Rohdecke angebracht werden. Die Fläche, die zwischen den Platten und der Decke entsteht, kann wunderbar für Kabelführungen oder Belüftungsanlagen verwendet werden.
Außerdem ist es möglich, Einbauleuchten bündig in diese Decken einzulassen, so dass sich eine glatte Deckenuntersicht ergibt.
Abgehängte Decken werden auch zur Trittschalldämmung eingesetzt. In Altbauten wurden sie oft benutzt, um die früher üblichen großen Raumhöhen zu reduzieren und dadurch Heizkosten zu sparen oder eine Gemütlichkeit, wie in einer Neubauwohneinheit, zu schaffen.

Menü